Outfit: Mustermix

Ich stehe ja schon sehr auf Mustermix. Streifen treffen auf Karos, Punkte und farbenfrohe Blumenprints. Für mich definitiv eine tolle Möglichkeit, das Outfit schön sommerlich zu gestalten. Aber die unterschiedlichsten Muster in einem Look zusammenzubringen, ist gar nicht so einfach. Ein kleiner Tipp: Wer sich unsicher ist, darf für den Anfang gern erstmal in einer Farbfamilie bleiben. Das lässt das Outfit harmonischer wirken. Ich bin in diesem Outfit mutig gewesen, vielleicht auch etwas gewagt. Mein blauweiß gestreiftes Hemd mit seitlichen Schlitzen habe ich mit einer leichten Hose mit einem zarten Blumenprint kombiniert. Zwei Welten treffen aufeinander. Doch der Klassiker- das blauweiß gestreifte Hemd- und die leicht fließenden Blumen ergeben für mich eine perfekte Symbiose. Die rosa-farbenen Sneaker von Puma greifen die Farbe der Blumen wieder auf und geben dem Outfit unscheinbare Harmonie.

WHAT I’M WEARING

Bluse- Closed
Hose – Zara
Sneaker von Puma via Asos

Stylingtipps zum angesagten Mustermix:

  • Unterschiedliche Muster aus der gleichen Farbfamilie wählen. Sich wiederholende Farben in den unterschiedlichen Mustern, lassen der Look harmonischer wirken.
  • Weniger ist mehr! Die Wahl des Mustermix ist meist gewagt, daher gilt: Zu dezentem Schmuck und Accessoires greifen.
  • Farbe als Akzent- Klare geometrische Muster gerne mit bunten Blumenprints mixen. Dies lässt das Outfit direkt sommerlicher wirken und in diesem Sommer ist alles erlaubt!
  • Streifen und Punkte lassen sich gut mit anderen geografischen Mustern kombinieren wie beispielsweise Karos oder wildem Zickzack.
  • Kleidungsstücke, welche bereits zwei Musterfamilien mixen eignen sich perfekt für den Einstieg in den Mustermix Trend.
  • Für Mutige: Etwas Ungewöhnliches wagen! Kleidungsstücke mit den wildesten Prints zu konsequenten geografischen Formen und den unterschiedlichsten Materialien können gewagt sein- aber auch eine perfekte Symbiose ergeben.

Alle Fotos sind aufgenommen von der wundervollen Finja. Sie schreibt einen eigenen Blog- sehr lesenswert. Also schaut doch mal bei ihr vorbei.

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Follow:
Share:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *